Am Samstag, den 21.08.2010 um ca. 16:40 Uhr meldete eine Spaziergängerin eine starke Rauchentwicklung bei der Zimmerei Zobl an die Leitstelle Tirol. Die Alarmierung der Feuerwehr Tannheim erfolgte mittels Sirene und Piepser. Die Einsatzkräfte rückten mit der DLK 23-12, dem TLFA-2000, dem KLF und dem MTF aus. Bei der Anfahrt wurde klar, dass der Rauch nicht aus der Zimmerei, sondern von dahinter kam. Als die Einsatzkräfte hinter der Zimmerei ankamen, war bereits das Rote Kreuz und die Polizei vor Ort. Ein Einheimischer verbrannte dort Äste und Holzreste. Da es sich um ein kontrolliertes Feuer handelte rückten die Einsatzkräfte wieder ab. Nach Herstellung der Einsatzbereitschaft war dieser Einsatz beendet.