Ein 76-jähriger deutscher Tourist brach am 24.02.2011 zu einer Langlauftour mit Ausgangsort Tannheim auf. Er vereinbarte mit seiner Gattin sich um 16:00 Uhr wieder am Parkplatz Berg zu treffen. Da der Langläufer auch nach zweistündiger Wartezeit noch immer nicht am vereinbarten Treffpunkt eintraf, verständigte die wartende Ehefrau die Polizei. Nachdem die Polizisten den Sachverhalt geklärt hatten, wurden die Bergrettung und die Feuerwehr Tannheim mittels SMS bzw. Piepser alarmiert.

Die Einsatzleitung wurde in die Einsatzzentrale Tannheim verlegt. Da nicht bekannt war in welche Richtung der Langläufer aufbrach, musste die weitere Vorgehensweise bei diesem Sucheinsatz ausführlich geplant werden. Nachdem die Trupps eingeteilt waren begann auch schon der Sucheinsatz. Die Suchmannschaften rückten mit Fahrzeugen der Feuerwehr, Bergrettung und Skidoo-Motorschlitten aus.

Nach ca. 1 Stunde verständigte der Rezeptionist des Hotels in Wertach, in welchem der Abgängige beherbergt war, die Polizei über das Eintreffen der vermissten Person. Der Tourist hatte sich verlaufen und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Oberjoch nach Wertrach zurück gefahren. Der Sucheinsatz konnte somit beendet werden.